Fahrdienst

Rotkreuz-Fahrdienst - Wer sind wir?

Der Fahrdienst ist eine Dienstleistung des SRK mit sozialem Charakter und dient als Ergänzung zu Leistungen anderer Organisationen. Im Dienste stehen engagierte, freiwillige Rotkreuzhelfer, die mit den Privat-Autos betagte, behinderte oder kranke Menschen transportieren und damit helfen, die Mobilität zu wahren. Unsere Fahrer unterstehen der Schweigepflicht und sind verpflichtet, den Datenschutz einzuhalten. Jeder Fahrer ist während seines Einsatzes für den SRK-Fahrdienst vollumfänglich versichert.

Wer kann den Dienst in Anspruch nehmen?

Der Dienst kann für Fahrten ins Spital, zum Arzt, in eine Therapie, für einen Kuraufenthalt oder in eine Tagesstätte beansprucht werden. Wir transportieren Kunden, welche

  • aufgrund ihrer Krankheit, ihres Unfalls oder ihrer Behinderung nicht in der Lage sind, ein öffentliches Verkehrsmittel zu benützen
  • im Verwandten- oder Bekanntenkreis keine Transport-möglichkeiten finden
  • auf eine Begleitperson angewiesen sind

Wichtig zu wissen: Fahrten zum Coiffeur, Einkaufen, zur Pflege von Sozialkontakten etc. sind von unseren Dienstleistungen ausgeschlossen.

Tarife

Die erhobenen Tarife sind sozial verträglich und entschädigen der freiwilligen Fahrer/innen die Fahrkosten.
Grundsatz der Tarifberechnung: gemäss SRK-Beschluss vom August 2008 sind für die Berechnung der Kilometerentschädigung die beweglichen Kosten (Treibstoffkosten, Wertverminderung des Fahrzeuges, Reparaturen/Service, Reifenkosten) massgebend. Als Grundlage dient das Berechnungsmodell des TCS (s. Beilage).

Kosten (Berechnungs-Beispiele auf Flyer Fahrdienst allgemein ersichtlich)

Grundpauschale:       CHF 10.00 inkl 1 Std. Wartezeit und 10 Fahrkilometer

Km-Entschädiggung:   CHF 0.80 / jeder weitere Kilometer

Wartezeit:                    CHF 5.00 / jede weitere 1/2 Stunde

Weitere Gebühren:      gehen zu Lasten des Fahrgastes und werden separat berechnet

Verzeichnis Fahrdienstvermittlungen / Flyer allgemein / Kosten Auto

Verzeichnis_Fahrdienstvermittlungen_Maerz_2018.pdf (26,2 KiB)